Neuigkeiten
13.04.2017, 12:40 Uhr
Landarzt dringend gesucht - Hochkarätige Veranstaltung von Dr. Peter Liese in Wenden zur medizinischen Versorgung im ländlichen Raum
Medizinstudium an der Universität Siegen soll helfen Problem zu lösen

„Die medizinische Versorgung wird auch in vielen Teilen unserer Region Südwestfalen zum Problem. In einigen Orten gibt es schon keine Hausarztpraxis mehr. 40 Prozent der Hausärzte sind über 60. Wir müssen dringend sicherstellen, dass eine flächendeckende medizinische Versorgung auch in Zukunft gewährleistet wird“, so der südwestfälische CDU Europaabgeordnete Dr. Peter Liese, der früher auch als Arzt in einer Landarztpraxis gearbeitet hat.

 

Liese veranstaltet daher am kommenden Donnerstag, den 20. April 2017 um 18 Uhr im Restaurant Zeppenfeld  in Wenden eine hochkarätig besetzte Veranstaltung unter der Überschrift „Landarzt dringend gesucht - Die Zukunft der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum - Optionen für Südwestfalen“. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Pläne der Universität Siegen, ein Medizinstudium in Siegen zu ermöglichen. Dr. Olaf Gaus, der leitende Wissenschaftsmanager der Universität Siegen wird die Pläne vorstellen. Die Uni Siegen will in dem neuen Studiengang die medizinische Versorgung in ländlichen Regionen in den Mittelpunkt stellen. Es ist eine Kooperation mit der Universität Bonn, der Universität Mainz und der Universität Rotterdam geplant. Daher freut sich Peter Liese besonders, dass auch Herr Prof. Jaap Verweij von der Universität Rotterdam anwesend sein wird. „Die Entwicklung an der Universität Siegen ist hochspannend, das Konzept ist aus meiner Sicht überzeugend und ich setze mich nach Kräften dafür ein. Ich freue mich, dass wir bei der Veranstaltung in Wenden mehr Details zu dieser großartigen Idee kennenlernen werden“, so Liese.Des Weiteren nimmt ein Vertreter der Kassenärztlichen Vereinigung, sowie der Allgemeinmediziner Dr. Stefan Spieren teil. Frau Gordina Cremer, die als Assistenzärztin gerade ihr Studium beendet hat, bringt die Perspektive der jungen Ärztegeneration ein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist selbstverständlich frei und es wird ein Imbiss gereicht. Um vorherige Anmeldung wird gebeten unter dberger@peter-liese.de oder unter 0291/995913.