Neuigkeiten
19.06.2018, 16:10 Uhr
CDU-Mitgliederbeauftragte trafen sich zur Arbeitssitzung
Neuer Mitgliederbeauftrater der CDU NRW Heinrich Frieling MdL zu Gast
Hohe Bracht.

Am Samstag hatte der Mitgliederbeauftragte der CDU im Kreis Olpe, Tobias Puspas, die Mitgliederbeauftragten der örtlichen Unionen sowie deren Vorstände auf die Hohe Bracht eingeladen.

Im Rahmen einer Arbeitstagung setzten die Teilnehmer sich mit der Frage auseinander, wie Mitglieder besser betreut und Neumitglieder gewonnen werden können.

Den sinkenden Mitgliederzahlen, die in allen Volksparteien festzustellen sind, aber auch eine zunehmenden Politikverdrossenheit in der Bevölkerung, soll im Rahmen interner Maßnahmen entgegen gewirkt werden. Das Durchschnittsalter liegt in den großen Parteien bei ungefähr 60 Jahren.

„Zukunft braucht Erfahrung! Sie braucht aber auch die Kreativität und Innovationsfähigkeit jüngerer Generationen“, so der Mitgliederbeauftragte.

„Wir wollen Gruppierungen, die in unserer Partei viel zu schwach vertreten sind ganz konkret ansprechen und unsere örtlichen Programme danach ausrichten. Wir werden unsere Politik besser erklären und für mehr Transparenz sorgen“, sagte Tobias Puspas, der seit seiner Wahl in den CDU-Kreisvorstand im letzten Jahr die Mitglieder in den Focus genommen hat.

Neben dem CDU-Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Jochen Ritter nahmen auch der Ehrenvorsitzende Theo Kruse und der Soester Landtagsabgeordnete Heinrich Frieling an der Veranstaltung teil. Heinrich Frieling, Vorsitzender der CDU im Kreis Soest, wurde erst in der Vorwoche zum neuen Mitgliederbeauftragten der nordrhein-westfälischen CDU gewählt. Frieling konnte die Arbeitsergebnisse der Tagung mit seinen ersten Ideen ergänzen und zeigte sich angesichts der Aktivitäten der CDU im Kreis Olpe begeistert. 

Mit ihren Aktivitäten unter Beteiligung der örtlichen Verbände und Mitglieder will die CDU wichtige Weichen für die Zukunft und vor allem für die Kommunalwahl 2020 stellen.